Bürgerprojektefonds

Im Rahmen des Programms Interreg Deutschland-Danmark wird nach einem Fondsverwalter für die Etablierung eines Bürgerprojektefonds gesucht. 

Die Möglichkeiten und Bedingungen für die Einreichung eines Antrags als Fondsverwalter für den Bürgerprojektefonds werden in dem Dokument Call: Einreichung eines Kleinprojektefonds beschrieben. 


Das Bewertungsschema für die Fonds im Programm enthält sowohl formale als auch qualitative Bewertungskriterien, die gemeinsam eine Grundlage für die Entscheidung im Interreg-Ausschuss bilden. Klicken Sie hier, um die Bewertungskriterien und das Bewertungsschema zu öffnen.

Potenzielle Antragsteller können sich an das Interreg-Sekretariat wenden, um das Antragsformular und Budget zu erhalten.

Etablierung eines Bürgerprojektefonds

Wir möchten einen Bürgerprojektefonds (BPF) einrichten, der zwei frühere sogenannte Dachprojekte (kultKIT und KursKultur) ersetzen soll. Der Fonds soll bürgernahe Projekte in allen für die Bürger des Programmgebiets relevanten Themenbereichen unterstützen.

Es besteht nun die Möglichkeit einen Projektantrag zu stellen und sich damit als Verwalter für diesen Fonds zu bewerben. Wenn Sie sich für diese Rolle bewerben möchten, müssen Sie bis zum 15. Juni 2022 eine Projektskizze mit einer Beschreibung Ihres Ansatzes für den Inhalt des Fonds bei einem Mitarbeiter des Interreg-Sekretariats einreichen. Wenn die formalen Kriterien für einen Fondsbeauftragten als erfüllt angesehen werden, muss ein endgültiger Antrag für den Bürgerprojektefonds bis zur Antragsfrist am 16. August 2022 eingereicht werden.

Inhaltliche Rahmenbedingungen für den Bürgerprojektefonds

Das übergeordnete Ziel des Fonds ist die Stärkung des gegenseitigen Vertrauens und Verständnisses sowie der interkulturellen Kompetenzen der Bürger*innen im Interreg-Programmgebiet. Dies soll dazu beitragen, die Attraktivität der gemeinsamen grenzüberschreitenden Region als Wohn- und Arbeitsort zu steigern.

Bürgernahe deutsch-dänische Projekte in den Bereichen Kultur, Kinder, Jugend, Sprache, Ausbildung, Freizeit und Sport sollen Begegnungen ermöglichen und die Bürger*innen für die Kultur, Sprache, Traditionen und Lebenswelt des Nachbarlandes sensibilisieren.

Es können außerdem Projekte gefördert werden, in denen Gesprächsrunden zwischen Bürgern zu Themen, die den Alltag der Bürger*innen beeinflussen, durchgeführt werden.

Newsletter Anmeldung
Keine Neuigkeit mehr verpassen? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Möchten Sie regelmäßig über Veranstaltungen, Antragfristen, Tipps & Tricks und andere Neuigkeiten zu Interreg Deutschland-Danmark informiert werden? Wir informieren Sie vier Mal jährlich ausführlich über aktuelle Entwicklungen und die spannenden Projekte.

Bitte beachten Sie, dass Sie einen Verifizierungslink per Mail erhalten. Erst nachdem Sie die Anmeldung darüber abgeschlossen haben, ist diese wirksam.